Haarausfall stoppen

Über mich

Ich heiße Bastian, bin Anfang 30, und ich halte das Web für eine tolle Erfindung. Nicht nur, weil ich als Mitarbeiter einer Internet­agentur mein Geld damit verdiene, sondern auch, weil es mir ermöglicht, mich zu informieren, zu unterhalten oder mich darzustellen.

weiterlesen

Meine Erfahrungen mit Haarausfall…
…und wie ich ihn besiegen konnte

Bevor ich vor mir selbst und der Restwelt gegenüber zugeben konnte, dass ich Haarausfall habe, habe ich 10 Jahre lang alles getan, um ihn zu tarnen. Ich trug immer öfter Baseballcaps und Wollmützen. Während ich so der Wahrheit aus dem Weg ging, versuchte ich, meinen Haarausfall bei verschiedenen Ärzten zur Sprache zu bringen. Die nannten fast alle erblich bedingte Gründe für meine zunehmende Glatzenbildung und meinten, ich müsste lernen, den Haarausfall zu akzeptieren. Andererseits: Soll man tatenlos zusehen, wie man schon in relativ jungen Jahren einen kahlen Kopf bekommt? Wer will schon eine „hohe Stirn“, tiefe Geheimratsecken und zunehmend lichtes Haar haben, wenn er im besten Mannesalter ist.

100 Haare pro Tag verlieren?

Begonnen hat das Drama schon knapp nach meinem einundzwanzigsten Geburtstag. Damals studierte ich und verlor plötzlich mehr Haare, als man für normal hält. Im Internet erfuhr ich, dass die Experten einen Haarausfall von 100 Haaren täglich für akzeptabel halten. Nun ist es ja etwas schwierig, Haarausfall durch Zählen der ausgefallenen Haare zu bewerten. Aber mir war ohnehin klar, dass ich mehr als 100 Haare im Kamm hatte. Zuerst kamen die Geheimratsecken, die ich noch zukämmen konnte. Zugleich wurde das Haar im vorderen Kopfbereich immer dünner. Dass ich in so jungen Jahren schüttere Haare bekomme, hatte ich nicht auf der Rechnung gehabt.

Haarausfall! Pure Verzweiflung

Meine Odyssee in Sachen Haarausfall begann mit den üblichen Mitteln, die Anfänger so nehmen. Die Wundermittelchen der kosmetischen Industrie gegen Haarausfall hielten allerdings nicht, was sie versprachen. Bei mir passierte leider gar nichts. Ich verlor weiter Haare. Ich konnte auch keinen Neuwuchs feststellen. Danach versuchte ich es mit der Einnahme von Zink und Biotin in hohen Dosierungen. Ich hatte gelesen, dass man bei Haarausfall die Biotin-Speicher wieder auffüllen sollte. Bei mir hat auch das nichts gebracht.

weiterlesen